Frauenstärkerin

Als waschechte Flachlandtirolerin bin ich dennoch seid meiner Kindheit immer wieder in den Bergen unterwegs und habe kleine und große Gipfel erklommen. 

Mit meinem Körper die Gipfel der Natur. Mit meinem Herzen die inneren Gipfel. 

So bin ich Macherin für Mut und gute Gedanken, Impulsgeberin und Frauenstärkerin geworden.

Alle Facetten leben

Ich unterstütze Frauen, ihre eigenen Facetten zu sehen und zu leben.


Ganz viele Jahre kannte ich mich selbst nicht genau. Klar, natürlich wußte ich, was ich mag und was nicht. Aber was macht mich aus? Wo liegen meine Stärken, was erwarte ich von meinem Leben? Welche Werte habe ich, die mein Leben gestalten sollen?

All das gehört zu meinen Facetten, die mich als Frau ausmachen.


Sich selbst zu kennen ist der wichtigste Schritt, um ein eigenverantwortliches Leben zu leben. 

Ich kann von Herzen sagen, dass es so viel Spaß macht, sich selbst kennenzulernen. Auf gehts - deine Facetten warten auf dich. 

 

Mein Herz schlägt weiblich

Auf die Frage, ob ich mir vorstellen könnte, für einen Tag ein Mann zu sein, gibt es nur eine Antwort: von Herzen nein. Ich liebe es, Mensch zu sein, mit all meinen Teilen. 

Und Frau zu sein, mit allem, was dazu gehört. Um nichts in der Welt würde ich tauschen wollen. 

Vielleicht hätte ich allen Grund haben können, anders zu denken. 

Mein Umfeld war von klein auf eher patriarchalisch geprägt und das Rollenbild der Frauen traditionell. Mittlerweile durfte ich erkennen, dass Narzissmus, Impulskontrollstörungen und Co-Abhängigkeit viel Einfluß auf mich hatten. 

Hat das Spuren hinterlassen? Bestimmt. Möchte ich mich diesen hingeben? Auf keinen Fall.

So lange ich zurückdenken kann, haben mich abwertende Äußerungen über Frauen immer gestört. Als Kind verspürte ich Trotz und später auch Wut, wenn Sätze fielen wie „Frauen können nichts“ oder „Eine Frau als Chef geht gar nicht“ oder auch unterschwellige Kommentare zum älter werdenden Körper. 

Wut ist nicht immer der beste Ratgeber, aber ich erkannte irgendwann das Geschenk hinter dieser Schattenseite: Antrieb. Und so verwandelte ich meine Wut in einen positiven Antrieb, in die Motivation, Frauen zu zeigen, welche Facetten in ihnen stecken, damit sie mehr Selbstwert, mehr Selbstliebe und mehr Selbstvertrauen bekommen. Damit sie die Freude an ihren Stärken und an ihren Facetten entdecken. 

„Ich kann sein, wer ich möchte. Ich allein habe die Macht, mein Leben, mein Glück und meinen Erfolg zu definieren und zu bestimmen.“


Dein Herz schlägt weiblich? Dann lass deine Reise jetzt beginnen. 

Meine Vision

Ich möchte vor allem Frauen zu ihrer Weiblichkeit verhelfen. Sie in ihre Macht bringen, für sich selbst einzustehen, sich selbst mit leuchtenden Augen zu sehen. Ganz egal, ob als Frau mit Kindern oder  unerfülltem Kinderwunsch. Jeder Mensch, jede Frau, soll sich im Spiegel ansehen und sowohl äußerlich als auch innerlich als schön empfinden.


In jeder Frau schlägt mehr als nur ein Herz.
Es sind die 5 Frauenherzen: Mutter, Mädchen, Freigeistin, Kämpferin und Weise Frau.


Ich möchte anderen Frauen zeigen, wie sie ihr Leben in die Hand nehmen können. Nicht fremdbestimmt. Nicht mit patriarchalisch geprägten Werten. Eigenverantwortlich für Glück und Lebensfreude sorgen, statt Opfermodus zu wählen ist die Devise. 


Frauenherzen schlagen weiblich - real the beat!



Werte sind Gold wert

Wie wertvoll ist es zu wissen, welche Werte dir im Leben wichtig sind? Ich weiß, das es Lebensverändernd sein kann. Für mich war es ein wichtiger Game-Changer. Daher möchte ich dir meine TOP 3 Werte gern vorstellen. 


1. Wachstum, über mich hinauswachsen zu dürfen, bedeutet für mich Freiheit im Frau sein. Ich darf lernen, Wissen sammeln, Erfahrungen machen. Mich ausprobieren und immer neue Facetten an mir kennenlernen. Für mich bedeutet Wachstum, mich weiterzuentwickeln, nicht stehen zu bleiben, mich für andere Menschen und Erfahrungen zu öffnen und meine eigenen oder vorgegebene Trampelpfade zu verlassen. Wachstum ist ein wichtiger Antrieb für meine Arbeit mit Frauen. Ihnen Wege zu zeigen, sich immer wieder neu zu erleben, neue Facetten kennenzulernen, sich auszuprobieren, wer sie sein können und sein möchten - was für eine (Frauen)Power!   


2. Vielseitigkeit - Bestimmt gibt es noch mehr Frauen, die das kennen: man muss sich für eine Sache entscheiden und dabei bleiben. Lange habe ich mich gefragt, warum kann ich nicht mal bei einer Sache bleiben? Das Eine, in dem ich richtig gut bin, in dem ich total aufgehe, was ich mein Leeeben laaang mache. Stopp. WARUM, bitte, soll ich das tun? Als ich entdeckte, wie wichtig mir Vielseitigkeit ist und dass sie einen sehr großen Teil von mir ausmacht, habe ich enorme Erleichterung gefühlt. Ich darf ausprobieren und Neues kennenlernen.

Vielseitigkeit ist Abwechslung, Facettenreichtum, Abenteuer und Entdeckungsreise. Wahrscheinlich ist es so auch zu meinen ganzen Aus- und Weiterbildungen gekommen: von Weiblichkeitspädagogik bis hin zur Gehirnfitnesstrainerin ist einiges dabei. Und doch führt alles in meinem Coaching zusammen.


3. Puh, was nehme ich aus meiner Werte-Top 5? Also gut, Ordnung/Struktur. Ohne die läuft nämlich bei mir nichts. Neben dem offensichtlichen, dass ich Unordnung nicht mag, bin ich eine große Freundin von Plänen, Leitfäden und sonstigen Unterstützungen, die mich im Chaos der Welt nicht untergehen lassen. Gerne denke ich mir eigene rote Fäden aus, benutze aber auch gern mal vorgefertigte Landkarten. Unterwegs bleibt noch genug Vielseitigkeit und Wachstum übrig, um neue Erfahrungen zu machen. So mache ich es auf Wanderungen auch: zu wissen, was ich wo in meinen Rucksack gepackt habe, um schnell an mein 1.-Hilfe Set oder meine Regenjacke zu kommen, sichert mir ein entspanntes Gipfelglück. Es wäre doch ziemlich schade, etwas im Tal vergessen zu haben ;)

Meine Geschichte

Mein erstes Leben: Was man so macht

Das waren dann zwei Ausbildungen. Die erste ganz klassisch zur Erzieherin, die ich mit staatlicher Anerkennung abschloss, jedoch keine Stelle fand. Ich rutschte irgendwie in die Ausbildung zur Veranstatlungstechnikerin, die übrigens Männer dominiert ist. Es hieß also, mich nicht unterkriegen lassen. Schon witzig: die erste Ausbildung Frauen dominiert, die zweite Männer dominiert. Was war einfacher?

Mein zweites Leben: der Weg zu mir

Ich lernte meinen Mann kennen und zog nach Hamm. Wir gründeten nach einer Weile unsere Firma honig&blau. Unser Kernthema ist Farbe. Während mein Mann sich auf Farbe in Räumen spezialisierte, war es bei mir Farbe am Menschen. Natürlich gehört das zusammen, aber so entwickelten wir unsere Kernkompetenzen. Farbe am Menschen entpuppte sich immer mehr als Farbe an Frauen: Styling, Make-up, Persönlichkeitsentwicklung. Natürlich festigte ich alles mit entsprechenden Ausbildungen und gründete mein eigenes Make-up Studio.. Ende der Reise? Nun ja, mit meinem Lieblings-Wert „Wachstum“ wohl kaum :)

Die Arbeit mit Frauen - der Weg zu dir

Nun arbeitete ich schon viele Jahre mit Frauen und es stellte sich immer wieder das selbe heraus: Im Spiegel und an ihren Körpern, hatten sie nur den Blick für vermeintliche Makel und Defizite. Wo blieb ihr Selbstwert und wie konnte ich Unterstützung geben, sich ihrer Weiblichkeit, Facetten und Stärken bewußt zu werden? Es hat mich traurig und sogar wütend gemacht, wie schlecht Frauen mit sich umgehen und wie groß die Mauern um ihre Herzen sind. 

Und wieder war Wachstum meine Motivation. Ich wollte nachhaltig helfen, studierte Weiblichkeitspädagogik und ließ mich zur Coachin ausbilden.

Onlinebusiness - mehr Frauen erreichen

Mehr Frauen erreichen: dafür musste ich online gehen. Ich durfte wieder eine Komfortzone verlassen und mich auf unbekannte Wege begeben. Dieser Gipfel war für mich nicht so einfach zu erreichen. Daher habe ich mir Unterstützung geholt. Tolle Frauen, die mich in diesem Bereich heute noch begleiten (Danke #Maria und #Jane). 

Schritt für Schritt baute ich mein heutiges Onlinebusiness auf, um noch mehr Frauen in ihre Kraft zu bringen. Dabei ist mir eine ganz besondere Motivation, von überall aus mit Frauen zu arbeiten. Egal wo sie sind oder ich bin.

Jetzt erst recht

Mein eigener Werdegang zeigt, alles ist möglich  trotz oder gerade wegen turbulenten Erfahrungen.


Ich gebe meine Erfahrungen an dich so gerne weiter und motiviere dich, für dich selbst einzustehen, dir Zeit für dich zu nehmen, dich neu oder wieder kennenzulernen. 

Für mein Coaching habe ich die verschiedensten Methoden in petto. 


Aus dem Repertoire der Weiblichkeitspädagogik arbeite ich zum Beispiel mit den weiblichen Facetten oder an deiner Verbindung von Außen und Innen. 


Es ist Zeit, dein Herz und deine Weiblichkeit frei leben zu lassen und dich mit all deinen Stärken anzuerkennen.

Superkraft

Das ist wohl der unbeirrbare Weg, Frauen zu ermutigen, ihre Weiblichkeit und ihre Stärke zu leben. 


Ich unterstütze Frauen dabei, in Eigenverantwortung zu gehen. 


Denn das enthält Freiheit, sich zu lieben und selbstbestimmt zu leben.

Ausbildungen (Auszug)


Institut für Farbsymbolik

- Farbcoach

- Persönliche Farbe und Form

- Frieling Persönlichkeitsanalyse

- Symbolsprache Farbe


Bildungswerk für ganzheitliche Therapie

- Weiblichkeitspädagogik


Bahar Yilmaz / Jeffrey Kastenmüller Coaching

- Heartwall© Coach


Was noch:


Make-up und Styling Skills

- TYP Akademie, Faces unlimited, private Coaches


Gehirnfitness

- LINK MOVES© Basic, Advanced


Besondere Projekte - out of the box

- Halloween Make-up für Movie Park Germany 2013 (The    

   Walking Dead; AMC, FOX licenced) / 2014 (Infected)

- Halloween Make-up für Safaripark Stuckenbrock 2018 / 2019
- diverse Filmdrehs

Hättest du es gewusst...

Halloween

Ich liebe es, mich erschrecken zu lassen. Oder noch besser: ich erschrecke selbst! Das habe ich einige Jahre im Europa Park gemacht und war dort als Volunteer bei den Horror Nights. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie lustig es ist, wenn muskelbepackte Kerle vor Schreck fast am Boden liegen, nur weil ich plötzlich aus einer Tür herauskomme :) Außerdem ist es eine tolle Erfahrung gewesen, selbst professionell geschminkt zu werden und sich in eine Mumie, eine Irre, eine Vampirin,… zu verwandeln.

Klettern

Ich habe Höhenangst. Aber trotzdem habe ich das Klettern für mich entdeckt. Mit zur Zeit noch einer gehörigen Portion Angst in den Beinen, versuche ich mich Stück für Stück am Fels und an der Wand zu verbessern. Dabei lerne ich, noch mehr Geduld mit mir zu haben. Aber die ersten Erfolge sind da und so habe ich im letzen Jahr den Isidor Steig am Grünstein geschafft. Für andere ein Klacks, für mich ein Meilenstein. Es ist ein wunderbares Gefühl, erfolgreich über meine Schatten zu springen.

Wandern

Ich bin gern draußen in der Natur. Aber nur im Urlaub in den Bergen unterwegs zu sein, ist doch etwas wenig. So habe ich in den letzen Jahren das so nahe liegende Sauerland  erkundet und wirklich wundervolle Wege gefunden. Kraftorte zum Kraft auftanken, Seelenorte, um die Seele baumeln zu lassen, Herzorte um das Herz zu berühren.

Vielleicht hast du Lust, mit mir auf eine Wanderung zu gehen?

Promis sind auch nur Menschen

...und mit einigen habe ich schon zusammengearbeitet. Darunter Dieter Nuhr, Marc Terenzi, die Missfits…

Schon als Kind bahnte sich der Weg zu den Promis.
Zu meinem 10. Geburtstag ging es zu den Elspe Festspielen und Winnetou 3 wurde aufgeführt. Ich war eine große Pierre Brice Anhängerin und musste natürlich unbedingt ein Autogramm haben. Wir schafften es an den Ort, wo schon andere Fans warteten. Das Auto fuhr vor, das Fenster wurde heruntergekurbelt. Pierre Brice war da, schrieb Autogramme und dann war ich an der Reihe - mega aufgeregt! Aber ich fasste mir ein Herz, zog ihn etwas an mich heran und gab ihm einen Kuss auf die Wange. Den Zettel für das Autogramm reichte ich natürlich auch noch hin.

Soziales Engagement

Wenn mein Thema schon ist, Frauen zu stärken, dann bietet sich an, mich auch in diesem Bereich sozial zu engagieren.

Seit einigen Jahren bin ich im Soroptimist International Club Hamm. Soroptimist International (SI) ist weltweit eine der größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. SI engagiert sich im lokalen, nationalen und internationalen Umfeld für die Menschenrechte, Bildung für Mädchen und Frauen, Frieden, internationale Verständigung und verantwortliches Handeln und beteiligt sich aktiv an den Entscheidungsprozessen auf allen Ebenen der Gesellschaft. 


www.clubhamm.soroptimist.de

Darf es ein bisschen Kreativität sein?

Meine Kreativität lebe ich im Moment in der Fotografie. Ich mache gern Bilder, wenn ich draußen in der Natur unterwegs bin und liebe es, Naturschauspiele, Stimmungen und Momente festzuhalten.

Vielleicht mache ich von diesen Fotos mal einen Kalender. 

Bis dahin kannst du gern auf meinem Instagram Profil #Carmen_Spotlight vorbeischauen. Oder etwas genauer auf diese Website schauen, denn alle Bilder sind von mir.